Sie sind hier: Aktuelles » 

Ferienaktion im Sächsischen Rotkreuzmuseum

20.07.2016: Ferienkinder aufgepasst: Im Sächsischen Rotkreuzmuseum Beierfeld haben wir für Euch ein Exponat versteckt.

Taucht ein in die spannende Geschichte des Roten Kreuzes und entdeckt bei einem Museumsrundgang das abgebildete Ausstellungsstück! Alle Finder erhalten am Ausgang eine Überraschung!

Seit Juli 2016 kann neben der Dauerausstellung mit spannenden Exponaten die aktuelle Sonderausstellung „150 Jahre Rotes Kreuz in Sachsen“ besichtigt werden. Während seines Besuches beim sächsischen König Johann I. im Jahr 1863 überzeugte Henry Dunant, der als Begründer der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung gilt, mit seiner Idee einer Hilfsgesellschaft für verwundete Soldaten. 3 Jahre später, am 7. Juni 1866 kam es zur Bildung eines „Internationalen Hilfsvereins zur Pflege im Kriege verwundeter und erkrankter Soldaten für das Königreich Sachsen“. Die neu gegründete Organisation umfasste das gesamte sächsische Königreich und sah die Bildung von Provinzial- und Ortsverbänden vor. Der 7. Juni gilt somit als Gründungsdatum des Roten Kreuzes in Sachsen.

Sächsisches Rotkreuzmuseum Beierfeld
August-Bebel-Str. 73, 08344 Grünhain-Beierfeld
Tel: 03774 509333

Öffnungszeiten:
Die und Do: 9:00 - 17:30 Uhr
Mi:              9:00 - 12:00 Uhr
zusätzlich am 6. August von 13:00 - 17:30 Uhr

20. Juli 2016 15:51 Uhr. Alter: 6 Jahre