Sie sind hier: Aktuelles » 

Ein ereignisreiches Ferienlager rund um den Erlebnishof Sorgau

Am Montag, dem 18.08.2014, startete das Ferienlager um 10.00 Uhr mit dem Zusammentreffen von 19 Jugendlichen im Alter von 7 – 15 Jahren und 6 Betreuern.

Alle freuten sich auf das umfangreiche Programm und die Erlebnisse, die auf sie warteten. Mit einigen lustigen Kennlernspielen wurde der Grundstein für einen starken Zusammenhalt der Gruppe gelegt. Nach dem gemeinsamen Mittagessen und kleineren Teamwettkämpfen ging es für alle nach Marienberg ins Freizeitbad „Aqua Marien“, wo wir den restlichen Nachmittag mit Rutschen, Wasserball spielen sowie gemütlichem Zusammensitzen in der Dampfgrotte verbrachten. Am nächsten Tag fuhren wir nach dem gemeinsamen Frühstück, mit Lunchpaketen bepackt, in den Freizeitpark Plohn. Dieser stellte sich im Nachhinein als Highlight für die Kinder heraus. Neben Wasserrutschen, Holzachterbahn und Geisterhaus, konnten auch Tiere wie Ziegen und Rentiere beobachtet werden. Mit der Parkeisenbahn fuhren wir einmal quer durch den Park und sahen alle Attraktionen. Hier kam jeder auf seine Kosten. Mit Begeisterung und voller Aufregung erzählten sich die Kinder auf der Heimfahrt von den vielen Erlebnissen. Am Mittwoch, dem 20.08.2014, stand Dresden auf dem Programm. Wir lernten den Landesverband des DRK, das Bildungswerk Sachsen sowie den DRK-Hausnotruf kennen. Es wurden uns die Räumlichkeiten und Technik gezeigt. Nach dem Pizza-Essen kam „Gerd“ zum Einsatz – ein Koffer mit Gewichten, die den Kindern angelegt wurden, damit diese sich in die Lage alter Menschen versetzen können. Mit schweren Armen, Beinen und einem Gewicht auf den Schultern ging es eine Runde über den Gang und das Verständnis für die ältere Generation wurde etwas größer. Auch Brillen, die Augenkrankheiten simulierten, kamen zum Einsatz und brachten alle zum Erstaunen und Nachdenken. Mit einem Gruppenspiel mit Pantomime, Zeichnen und Erklären fand die Veranstaltung einen schönen Abschluss und wir fuhren gegen 15.00 Uhr wieder zurück nach Sorgau. Dort angekommen, erhielten die Jungs die Aufgabe, Holz für das Lagerfeuer und Stöcke zu holen, während die Mädchen damit beschäftigt waren, Knüppelteig für den Abend vorzubereiten. Gegen 19.00 Uhr begannen wir das gemeinsame Abendessen mit Musik, Lagerfeuer und Grillen. Mit Einbruch der Dunkelheit kam nun endlich der Knüppelteig zum Einsatz und alle saßen gemeinsam mit ihren Stöcken am Feuer und sahen sich auf einer Leinwand den Film „Vorstadtkrokodile“ an. Ein toller Abschluss des Tages. Den Donnerstagvormittag verbrachten wir eine Stunde unter Tage - im Molchner Stollen in Pobershau. Dort wurden wir von einem Mitarbeiter über das Bergwerk informiert und sahen neben dem großen Wasserrad auch die Umstände, unter welchen die Kumpel im Bergbau arbeiten mussten. Das war für alle sehr beeindruckend. Nach dem Mittagessen in der Zechenstube gingen wir zum nächsten kulturellen Schritt über. Die Kids durften sich im Museum in Marienberg als Detektive üben und suchten nach versteckten Hinweisen zum Quiz auf der ganzen Etage. Ihre Mühe wurde mit einer Urkunde und kleinen Präsenten belohnt. Danach ging es auf einen Spielplatz nach Pobershau, wo sich die Kinder nach Belieben austoben konnten. Zum Abschluss des Tages und bei schönem Wetter besuchten wir die Eisdiele Nestler, wo sich alle über ein leckeres Softeis freuten. Am Freitag, dem 22.08.2014, wurden nach dem täglichen Frühsport und Frühstück die Lunchpakete gepackt und wir fuhren in den Zoo nach Leipzig. Dort angekommen, mit dem Plan in der Hand, begannen wir in kleineren Gruppen das große Gelände zu erkunden. Es waren viele tolle exotische Pflanzen und Tiere zu beobachten. Nach ca. 4 Stunden trafen sich alle begeistert, aber auch erschöpft, wieder am Ausgang und es ging zurück auf den Erlebnishof Sorgau, wo das gemeinsame Abendessen eingenommen wurde. Am vorletzten Tag des Ferienlagers durften sich die Kinder zwischen Kids-Arena und Aqua – Marien am Nachmittag entscheiden. Da die Gruppe bereits am Montag vom Baden begeistert war, fiel die Wahl wieder auf das Erlebnisbad. Zum Abschluss des Ferienlagers überraschten wir die Kinder mit einer Fahrt auf die Greifensteine, wo wir uns gemeinsam auf der Naturbühne das Theaterstück „Winnetou“ ansahen. Nach 1,5 Stunden Aufführung folgte ein weiteres Highlight: der Hauptdarsteller „Winnetou“ nahm sich extra Zeit für ein gemeinsames Foto mit uns. Die Gruppe war begeistert. Danach ging es ins „Aqua-Marien“, wo die gesamte Gruppe nochmals gemeinsam sehr viel Spaß hatte. Etwas ausgepowert, aber glücklich, ging es gegen 20.00 Uhr zurück auf den Hof, wo alle Kinder gemeinsam in der Gruppe den letzten Abend verbrachten. Am Sonntag wurden die Kinder gegen 9.00 Uhr von ihren Eltern abgeholt. Mit etwas Wehmut, aber auch Freude auf Zuhause, verabschiedeten sich alle voneinander. Auf die Frage, ob sie beim nächsten Ferienlager, welches im kommenden Jahr stattfinden wird, dabei sind, kam von allen Kindern einheitlich ein lautes „Ja!“. Es war für alle wieder ein unvergessliches Erlebnis.

4. September 2014 09:37 Uhr. Alter: 7 Jahre